Biotope


Die Nacktschnecke hat viele Feinde


Trotz ihres unangenehmen Schleimes werden Nacktschnecken von vielen Tieren verzehrt, darunter
Frösche, Kröten, Igel, Enten,  Amseln  und anderen  Vögel.  Enten sind ganz besonders geeignet, um die Zahl der Schnecken unter Kontrolle zu halten. Auch Blindschleichen und verschiedene lnsekten nehmen ihren Teil. Alle diese Tiere sind durch Einsatz von chemischen Bekämpfungsmitteln in der Nahrunskette indirekt gefährdet oder sogar Opfer.
 

Leider sind diese natürlichen Feinde oft in den städtischen und dörflichen Kleingärten nur mehr selten oder gar nicht anzutreffen, das Nahrungsangebot für Schnecken ist aber meist, Dank der Pflege und Saat des Gärtners reichhaltig. Entsprechend ist die Vermehrung.
 

Die Bioschneckenfalle ist eine ökologisch und wirtschaftlich optimale “Waffe”, um Ihre Ernte und Blütenpracht zu schützen.